STM32F4 Proto Board

Hardwareplattform mit STM32F407 High-Performance Cortex-M4 Controller

Großformatiges Eval-Board mit umfangreicher Ausstattung

Das Evaluation-Board STM32-P407 unterstützt die Entwicklung von Multimedia-Applikationen rund um STs STM32F407ZGT6. Dieser 32-Bit Mikrocontroller aus der High-Performance DSP Famile STM32F4 ist mit einem ARM Cortex-M4 Kern ausgestattet, welcher über eingebaute DSP-Funktionen (Digital Signal Processing) sowie eine Fließkommaeinheit (FPU - Floating Point Unit) verfügt.

Den multimedialen Anspruch des Boards unterstreichen vor allem der mit I2S angebundene Stereo-Codec CS4344 mit Line-Out Anschluss sowie eine CMOS-VGA-Kamera von Samsung. Farbige Darstellungen ermöglicht ein Farbdisplay mit SPI-Anbindung, wie es aus Mobiltelefonen (z.B. Nokia 6610) bekannt ist.

Externe Speichererweiterung

Die verwendeten STM32-Mikrocontroller bieten einen externen Busanschluss, mit dem sich u.a. zusätzlicher SRAM ansprechen lässt. Durch die Cortex-M-Architektur von ARM lässt sich solcherart angebundener Speicher direkt aus der Anwendersoftware wie interner RAM ansprechen.

Auf dem hier vorgestellten Board befindet sich ein 512KB großer SRAM-Chip von Samsung. Durch sein 16-Bit Businterface weist dieser eine hohe Zugriffsgeschwindigkeit auf. Dieser zusätzliche Speicher kommt dem Entwickler entgegen, wenn es darum geht, die Videodaten der Kamera zu verarbeiten, Audiodaten zwischenzuspeichern, einen Framebuffer für die Ausgabe auf dem LCD einzurichten usw.

Schnittstellenvielfalt

Verbindungsmöglichkeiten mit der Außenwelt finden sich bei diesem Board reichlich. So bietet die RJ45-Buchse mit Übertrager und Drosseln eine Anschlussmöglichkeit ans lokale Netzwerk. Als Transceiver (Ethernet PHY) wurde der Micrel KSZ8721BL ausgewählt. Dessen Kommunikation mit dem Mikrocontroller erfolgt I/O-schonend über RMII (Reduced Media Independent Interface).

Gleich zwei USB-Buchsen ermöglichen den Anschluss des Boards entweder an einen USB Host (Mini USB) oder das Board selbst agiert als USB Host (USB Buchse Typ A). In diesem Falle können USB-Geräte wie Speichersticks, Drucker etc. direkt an das STM32-P407 angesteckt werden.

Weiterhin kann der Anschluss an einen CAN-Bus über den installierten, neunpoligen Sub-D-Stecker erfolgen. Hierbei übernimmt der CAN-Treiber SN65HVD230 von Texas Instruments den elektrischen Anschluss der Busleitungen. Nicht fehlen darf natürlich ein RS232-Anschluss, der hier gleich doppelt in Form von zwei neunpoligen Sub-D Buchsen vorhanden ist.

Download & Debug

Letztendlich muss dem Entwickler die Möglichkeit gegeben werden, geschriebene Software auf den Mikrocontroller herunterzuladen. Zudem werden bei größeren Projekten umfangreiche Debug-Möglichkeiten notwendig. Beide Anforderungen erfüllt der 2x10-polige JTAG-Anschluss im 100mil-Rastermaß und ARM-Standardbelegung. Im Zusammenspiel mit der modernen STM32F4 MCU unterstützt das Evaluation Board die Protokolle JTAG, JTAG-over-SWD, SWD, SWV und ETM Trace.

Bestellinformation

sofort lieferbar
OXSTM32P407
STM32-P407 - Proto Board
 
109,95 €
sofort lieferbar
OXSTM32P207
STM32-P207 - Proto Board
 
99,95 €
sofort lieferbar
OXSTM32E407
STM32-E407 - Development Board
 
39,95 €
sofort lieferbar
OXSTM32H407
STM32-H407 - Header Board
 
29,95 €

Angebot freibleibend, Irrtum und Änderung vorbehalten. Diese gewerbliche Offerte richtet sich nicht an Verbraucher i.S.d. §13 BGB.

Letzte Änderung: 2016-11-09