IF-Module

Serielle Interface-Module

Funktionsprinzip der IF-Module

Ein IF-Modul lagert die Hardware der Schnittstellen-Treiber vom CPU-Teil aus, so daß diese Interface-Funktion (Physical Interface - PHY) modular wird.

Die MCU auf einem Controller-Board liefert asynchrone serielle Daten mit TTL-Pegel, bereit gestellt von einem integrierten UART- oder SCI-Peripheral. Die denkbar variantenreiche Umsetzung auf die benötigte Schnittstellen-Norm besorgt das passende IF-Modul.

IF232

Die einfachste und zugleich gängigste Form ist das IF232, es beherbergt die Pegelwandler von TTL- auf RS232-Norm. Alle Leitungen sind belegt (3 Transmitter und 5 Receiver). Paßt an alle Einplatinenrechner mit IF-Stecker.

IF485

RS485 ist die Hardwarebasis vieler gängiger Busprotokolle, insbesondere BITBUS. Man unterscheidet Halb- und Vollduplexbetrieb, das IF485 ist diesbezüglich konfigurierbar. Das Modul wird in einer galvanisch verbundenen und in einer getrennten Version angeboten.

Bestellinformation

sofort lieferbar
IF232
IF232 Interfacemodul RS232
 
22,00 €
nicht mehr im Sortiment
IF485/1
IF485/1 Interfacemodul RS485 galv. verbunden
 
nicht mehr im Sortiment
IF485/2
IF485/2 Interfacemodul RS485 galv. getrennt
 

Angebot freibleibend, Irrtum und Änderung vorbehalten. Diese gewerbliche Offerte richtet sich nicht an Verbraucher i.S.d. §13 BGB.

Letzte Änderung: 2015-05-22