Cortex-M3 JTAG-Kit

KEIL Starterkit mit MCBTMPM330 und ULINK-ME

Megatrend Cortex-M3

Cortex-M3, ein im Hause ARM Ltd. entwickelter CPU-Core, wird von immer mehr Halbleiterherstellern eingesetzt. Man kann wohl ohne Übertreibung von einem Megatrend im 32-Bit Bereich sprechen. ST Micro, Atmel, NXP, Texas Instruments und Zilog sind einige der bekannten Namen, die sich in diesem Bereich betätigen - insgesamt gibt es derzeit etwa 30(!) Lizenznehmer. Und nun gesellt sich auch Toshiba zu den bekennenden Cortex-M3 Protagonisten.

Dieser Trend zur "Standardisierung" des CPU-Cores führt - welch ein Segen! - auch zu einer Vereinheitlichung der Entwicklungswerkzeuge. Die JTAG-Schnittstelle der Cortex-M3 basierten Bausteine ist unmittelbar am Core angedockt. Das bedeutet: gleicher Core - gleiche Voraussetzungen für den Anschluss von Debug-Tools.

ARM sorgte mit der Akquisition des deutschen Toolherstellers KEIL dafür, Entwicklern hochwertige Entwicklungstools für die hauseigene Technologie zur Verfügung zu stellen. Das umfasst einerseits Software (MDK-ARM und die µVision Umgebung) und ausserdem Hardware, z.B. in Form des ULINKpro Debug- & Trace-Adapters. Freilich muss man durchaus ein paar Tausender einplanen, wenn man in solche Oberklasse-Tools zu investieren gedenkt.

Neben den Angeboten für den gut bis sehr gut gefüllten Geldbeutel gab es von KEIL aber seit langem auch interessante Eval Boards und Starter Kits (wie z.B. das MCB900), welche auch Kunden mit studentischem Budget gerecht wurden. Den vorläufigen Höhepunkt in Sachen Preis-Leistungs Verhältnis markiert dabei zweifellos das hier vorgestellte Cortex-M3 JTAG-Kit.

Sponsored by Toshiba

Das Kit enthält ein kompaktes Eval Board mit Cortex-M3 basiertem Mikrocontroller aus dem Hause Toshiba. Mit der TMPM330 Familie will Toshiba seinen Anteil am Cortex-M3 Markt sichern und offenbar lässt man sich das auch einiges kosten. Während die KEIL Kits ohnehin mit zwei- bis dreihundert Euro recht günstig zu haben sind, landet diese Version dank Toshiba mit einem Drittel des genannten Preises im Regal. Das ist vermutlich unterhalb der eigentlichen Produktionskosten und man kann vermuten, welchen Anteil die Japaner daran haben.

Allein das TMPM330 Eval Board würde den Preis des Kits völlig rechtfertigen - aber tatsächlich ist ja noch mehr im Karton! Das wichtigste "Zubehörteil" in diesem Kit ist der ULINK-ME Adapter. Dieser gehäuselose JTAG-Adapter kann alles, was man zum Debuggen von 32 Bit MCUs mit Cortex-M3 Core benötigt. Tatsächlich sind die Unterschiede zum ULINK2 (abgesehen vom Gehäuse) so marginal, dass man sich fragt, wie KEIL das für einen Bruchteil des Preises realisieren kann.

Mit dem ULINK-ME verfügt man über einen leistungsfähigen JTAG-Adapter zum Debuggen des TMPM330 wie auch zahlloser weiterer MCUs aus der Cortex-M3 Familie. Dank der KEIL Entwicklungsumgebung, die als Eval-Version für nicht-kommerzielle Zwecke mit einem großzügigen Code-Limit von 32KB zur Verfügung steht, ist das Erstellen von C-Code und C++-Anwendungen, das Testen und Debuggen von Applikationen und natürlich auch der reine Download von Usercode möglich. Letzteres, also die Programmerfunktion, ist mit den Komponenten der µVision Umgebung sogar ohne Größenbegrenzung jederzeit möglich.

Man hört in letzter Zeit von Berufskollegen häufig Sätze wie "diese Cortex-M3 Sachen will ich mir mal näher anschauen". Wer dieses Vorhaben jetzt nicht in die Tat umsetzt, ist selber schuld. Das Kit enthält alles für den Cortex-M3 Einstieg, und der ULINK-ME Adapter wird sich darüber hinaus bei vielen weiteren Gelegenheiten als nützlich erweisen.

Begrenzter Aktionszeitraum!

Das TMPM330 Kit ist nur in einer begrenzten Auflage verfügbar, weil es vom Hersteller zu Promotion-Zwecken eingeführt (und subventioniert) wurde. Unser Lager-Restbestand (01/2012): 8 Stück ausverkauft!

Vorbei! Und nun?

Das Toshiba Kit hat manchem zu einem universell nutzbaren Debug-Adapter und ersten Cortex-M3 Kenntnissen verholfen - aber die Aktion ist beendet. Aufgrund des großen Erfolges bieten wir zwei Alternativen:

Für ULINK-ME-Interessenten empfehlen wir aktuell unsere Kits ULINKME/STM bzw. ULINKME/LPC. Sie enthalten, neben dem oben beschriebenen JTAG Adapter ULINK-ME, ein Eval-Board mit dem STM32F103 von STM oder dem LPC1343 von NXP (beide mit Cortex-M3 Core). Eine gute Gelegenheit, einen Original Keil-JTAG-Adapter zu einem günstigen Bundlepreis zu ergattern!

Bestellinformation

nicht mehr im Sortiment
MCBTMPM330UME
MCBTMPM330 Toshiba TMPM330 Eval Board + ULINK-ME Adapter
 
sofort lieferbar
ULINKME/STM
ULINK-ME USB-JTAG Adapter von KEIL und Cortex-M3 Eval Board mit STM32F103 (STM)
 
52,90 €
sofort lieferbar
ULINKME/LPC
ULINK-ME USB-JTAG Adapter von KEIL und Cortex-M3 Eval Board mit LPC1343 (NXP)
 
52,90 €

Angebot freibleibend, Irrtum und Änderung vorbehalten. Diese gewerbliche Offerte richtet sich nicht an Verbraucher i.S.d. §13 BGB.

Letzte Änderung: 2017-08-03